Newsletter bestellen

Digitale Schulzeugnisse – fälschungssicher und verarbeitbar

Gemeinsam mit dem Land Sachsen-Anhalt und govdigital hat die Bundesdruckerei ein System entwickelt, um digitale Schulzeugnisse zu erstellen, zu sichern und zu prüfen – damit ist der Weg geebnet für einfache, fälschungssichere und datenschutzkonforme Schulzeugnisse.

Schülerinnen und Schüler sollen künftig zusätzlich zum gedruckten Zeugnis eine PDF-Version erhalten, deren digitaler „Fingerabdruck“ in der Blockchain gespeichert wird. Dieses PDF sieht völlig normal aus – aber über die Blockchain-Technologie lässt sich prüfen, ob das Zeugnis dem Originalzustand entspricht oder manipuliert wurde.

Aber das System trumpft nicht nur mit der DSGVO-konformen Fälschungssicherheit, sondern ermöglicht auch eine einfache Weiterverarbeitung der freigegebenen Daten: So lassen sich bspw. für Hochschulen Prozesse vorstellen, mit denen zulassungsrelevante Daten automatisch ausgelesen werden können.

Der Pilotbetrieb wird im Sommer 2021 in den Bundesländern Berlin, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz starten. Bis Ende 2022 können alle interessierten Bundesländer an das Projekt angeschlossen werden – zunächst zur Probe, ab 2023 im Echtbetrieb.

Weitere Informationen finden Sie in einer Pressemitteilung der Bundesdruckerei.