Sie sind hier: Startseite > News > News 2009 

Öffentliche Ausschreibungen bald nur noch elektronisch

(02.12.2009)

Zum Stichtag 01.01.2010 forciert der Bund die Online-Vergabe öffentlicher Aufträge. Sämtliche Ausschreibungen, die über die Plattform http://www.evergabe-online.de veröffentlicht werden, unterliegen damit der rein elektronischen Durchführung. Für bietende Unternehmen bedeutet das, dass sie nicht mehr auf papierbasierte Unterlagen ausweichen können. Sie müssen ihre Angebote elektronisch einreichen und diese mit ihrer elektronischen Signatur absichern.

Zum Jahreswechsel tritt damit die letzte Phase des Stufenplans in Kraft, der die Vergabeverfahren schrittweise auf den rein elektronischen Kommunikationsweg umstellt. Branchenspezifisch galt die Pflicht zur elektronischen Abwicklung bereits ab Oktober 2007 für die IT- und Kommunikationsbranche und ab Juli 2009 für den Kfz-Bereich. Den Stufenplan hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Zusammenarbeit mit dem Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, dem BDI, DIHK und ZDH im Juni 2007 entwickelt.

Um die e-Vergabe rechtssicher und verbindlich abzuwickeln, benötigen Teilnehmer die elektronische Signatur. Die Bundesausschreibungsplattform www.evergabe-online.de  unterstützt verschiedene qualifizierte Signaturkarten und Kartenlesegeräte, darunter die IHK-Signaturausstattung. Außerdem können die Nutzer auch die fortgeschrittene Signatur von S-TRUST verwenden, für die sie kein Kartenlesegerät benötigen. Die Kosten für die dateibasierte S-TRUST-Signatur haben sich im Mai diesen Jahres von zunächst 10,23 € auf 70,21 € drastisch erhöht (pro Zertifikat bei zweijähriger Gültigkeit).

Die ausschreibende Vergabestelle kann selbst entscheiden, ob für bestimmte Verfahren ausschließlich die höherwertige qualifizierte Signatur zugelassen wird. Bislang ist dieser Fall nicht eingetreten.

Von der elektronischen Vergabe versprechen sich die Vergabestellen eine Qualitäts- und Effizienzsteigerung bei den Vergabeprozessen. Auch die Bieter  profitieren, indem sie ihre Angebote und Teilnahmeanträgen mit geringerem Aufwand erstellen können.
 

Impressum Datenschutzerklärung