Sie sind hier: Startseite > News > News 2014 

Teletrust empfiehlt Stärkung des elektronischen Personalausweises

(18.12.2014)

Vor dem Hintergrund der fortdauernden Bemühungen, die Anwendungsmöglichkeiten des neuen Personalausweises bei gleichzeitiger höchstmöglicher Sicherheit zu verbessern, unterstützt TeleTrusT den Ansatz, die eID-Funktion des nPA - die ein wichtiges IT-Sicherheitsfeature darstellt - als nicht-abschaltbar auszugestalten.

Der nPA verkörpert in bester Weise eine IT-Sicherheitstechnologie, die weltweit ihresgleichen sucht, mit ausgereiften und pragmatischen IT-Sicherheitsmerkmalen, die im modernen Internet für eine höhere Sicherheit der Anbieter und Bürger sorgen. Das Problem der Passwörter, die als Authentifikationsverfahren genutzt werden, ist bekannt und die daraus resultierenden Schäden sind deutlich zu hoch. Mit zunehmender Wichtigkeit des Nutzungskontextes steigt das Risiko. Würde die eID-Funktion des nPA nicht-abschaltbar konfiguriert, würde das "Henne-Ei-Problem" reduziert und eine breitere Nutzung wahrscheinlicher.

Aktuelle Forschungen, z.B. in Zusammenhang mit Onlinebanking und eMobility, betrachten den nPA bereits als in zukünftige IT-Sicherheitskonzepte eingebunden. Aus Sicht von TeleTrusT könnte die nicht-abschaltbare eID-Funktion des nPA, verbunden mit einer Motivationskampagne für die nPA-Nutzung, das IT-Sicherheitsschadensrisiko für die Gesellschaft, für Unternehmen und Bürger, bedeutend reduzieren.

Impressum Datenschutzerklärung