Sie sind hier: Startseite > News > News 2014 

2.000.000 elektronisch beantragte Ursprungszeugnisse

(28.10.2014)

Am 28.10.2014 wurde zum 2.000.000 Mal (zweimillionsten Mal!) ein Ursprungszeugnis auf elektronischem Wege beantragt. Dies belegt eindrucksvoll, wie gern die deutschen Export-Unternehmen von der Online-Beantragung von Ursprungszeugnissen Gebrauch machen. Der 2.000.000 elektronische Ursprungszeugnisantrag ging bei der IHK Düsseldorf ein.

Seitdem die Anwendung am 01.01.2002 den Echtbetrieb aufgenommen hat, gab es stetig steigende Nutzerzahlen. Die Ein-Millionen-Marke wurde am 01.12.2011 geknackt. Allein im Jahre 2014 werden voraussichtlich deutlich mehr als 350.000 elektronische Ursprungszeugnisse zu zählen sein. Alle deutschen Industrie- und Handelskammern bieten ihren Mitgliedsunternehmen mittlerweile die Online-Beantragung an.

In den vergangenen Jahren wurde die elektronische Beantragung von Ursprungszeugnissen immer wieder technisch erweitert. Seit 2011 können Unternehmen solche Ursprungszeugnisse, die zuvor von der IHK elektronisch bewilligt wurden, inclusive des Faksimile-Siegels und der Faksimile–Unterschrift der IHK direkt bei sich vor Ort ausdrucken. Dies stellt eine attraktive Vereinfachung für die Unternehmen dar, die aktuell für 60 % aller elektronisch ausgestellten Ursprungszeugnisse genutzt wird.

Möglich ist die elektronische Beantragung von Ursprungszeugnissen nur, weil die Antragsdaten mit einer rechtsverbindlichen elektronischen Unterschrift versehen werden. Hierfür kommt die IHK-Signaturkarte mit qualifizierter elektronischer Signatur zum Einsatz. Weitere Informationen zum elektronischen Ursprungszeugnis gibt es unter http://signatur.ihk.de und http://signatur.ihk.de/stufe2plus
 

Impressum Datenschutzerklärung