Sie sind hier: Startseite > News > News 2018 

Umsetzungsstand der eIDAS-Verordnung in Unternehmen und Behörden

(04.01.2018)

Die eIDAS-Verordnung hat in der EU einheitliche Vorgaben zu elektronischen Transaktionen im Binnenmarkt geschaffen. Sie können etwa zur vertrauenswürdigen Abwicklung und zum Nachweis elektronischer Geschäftsprozesse genutzt werden. Mit Hilfe der Vertrauensdienste für das elektronische Siegel oder Fernsignaturen bis hin zu Einschreib- und Zustelldiensten sowie Bewahrungsdiensten lässt sich eine sichere wie medienbruchfreie Digitalisierung realisieren – Ende zu Ende, nachweisbar und wirtschaftlich.

Seit 01.07.2016 sind die Maßgaben für Signaturen und Siegel in Kraft – doch wie steht es um die Umsetzung der eIDAS-Verordnung in Behörden und Unternehmen? Welche Produkte sind am Markt verfügbar? Diese Fragen untersucht eine aktuell in Arbeit befindliche Studie von Fraunhofer FOKUS sowie der BearingPoint GmbH.

Ergänzt wird die Studie um einen Marktüberblick aktueller Produkte und Dienste, an dem sich Hersteller wie Vertrauensdiensteanbieter hier beteiligen können. Einschlägige Unternehmen können hier ihre aktuell verfügbaren Lösungen in den Bereichen elektronischer Signaturen, Beweiswerterhaltung sowie elektronischer Zustelldienste beschreiben. Ziel ist es, eine neutrale Zusammenstellung von Anbietern und deren Produkten zur Verfügung zu stellen.

Die Studie von Fraunhofer/BearingPoint soll im April 2018 erscheinen. Sie will einen fundierten Überblick zu aktuellen Produkten und Lösungen geben, aber auch konkrete Handlungsbedarfe zur Umsetzung vertrauenswürdiger digitaler Transaktionen aufzeigen.

Quelle: www.omnisecure.berlin/de
 

Impressum