Sie sind hier: Startseite > News > News 2017 

Neuerungen für die IHK-Signaturkarte im Juni 2017

(17.05.2017)

Im Laufe des Juni 2017 wird die IHK-Signaturkarte auf den EU-konformen Betrieb umgestellt und damit EU-weit einsetzbar sein. Der Vertrauensdiensteanbieter D-TRUST, Tochterunternehmen der Bundesdruckerei, erfüllt damit eine Auflage der EU-Verordnung für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt, die bis spätestens 01.07.2017 umzusetzen ist. Perspektivisch kann man die neue IHK-Signaturkarte dann zum Beispiel bei öffentlichen Online-Ausschreibungen innerhalb der gesamten EU nutzen. Die alten, bereits ausgegebenen IHK-Signaturkarten werden nicht automatisch an das EU-konforme Niveau angepasst – dies geschieht erst, wenn diese Karten gemäß ihrer regulären Gültigkeitsdauer auslaufen und die Kunden eine Folgekarte beantragen.

Die neue, EU-konforme IHK-Signaturkarte wird mit zweijähriger Gültigkeit zum Preis von 109,00 € zzgl. MwSt. ausgestellt. Die Folgekarte kostet 104,00 € zzgl. MwSt. Die geringfügige Preiserhöhung erklärt sich aus dem technischen Aufwand, die Signaturkomponenten an die EU-Konformitäts-Anforderungen anzupassen. Es ist die erste Preiserhöhung für die IHK-Signaturkarte seit Aufnahme des IHK-Signaturservices im Jahre 2002.

Alle Kunden, die die IHK-Signatur zur elektronischen Beantragung von Ursprungszeugnissen einsetzen, müssen beachten: Die neue EU-konforme Karte funktioniert ausschließlich mit der jüngsten Version der D-TRUST-Personal Suite, die die Erst- und Folgekartenkunden zum regulären Preis von 19,00 € zzgl. MwSt. erwerben müssen.

Für die IHK-Signaturkarte gibt es nach aktuellem Stand viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten – vom elektronischen Ursprungszeugnis über das Abfallnachweisverfahren bis hin zur Online-Beteiligungen an öffentlichen Ausschreibungen und vielem mehr. Teilweise müssen diese Anwendungsbetreiber die neue eIDAS-konforme Signaturkarte noch in ihre Applikationen integrieren. In einer Übergangsphase kann es hier zu Verzögerungen kommen, bis die neue IHK-Signaturkarte mit allen bestehenden Anwendungen funktioniert. Selbstverständlich arbeiten D-TRUST und DE-CODA mit Hochdruck daran, für die neue IHK-Signaturkarte dieselben Anwendungsmöglichkeiten zu gewährleisten wie für die bisherige Karte.

Wer die moderat höheren Kosten sowie die möglichen technischen Anlaufschwierigkeiten für die neue IHK-Signaturkarte umgehen möchte, sollte noch vor der Umstellung eine IHK-Signaturkarte bzw. eine Folgekarte beantragen. Die IHK-Signaturkarten in der bisherigen Form können noch bis zum 01.06.2017 per PostIdent-Verfahren und bis zum 09.06.2017 via IHK-Signaturservice  beantragt werden.
 

Impressum