Sie sind hier: Startseite > Einsatzgebiete > ELSTER 

ELSTER

Mit ELSTER wickelt die deutsche Steuerverwaltung Steuererklärungen und Steueranmeldungen elektronisch ab. Für einige ELSTER-Dienste müssen sich die Steuerpflichtigen mit elektronischen Zertifikaten persönlich authentisieren, wozu drei verschiedene Sicherheitslevel angeboten werden. Den höchsten Sicherheitslevel stellt dabei die qualifizierte elektronische Signatur dar, den auch die IHK-Signaturkarte erfüllt. Nachdem ELSTER zwischenzeitlich die IHK-Signaturkarte nicht mehr unterstützt hatte, kann sie seit Beginn 2015 wieder uneingeschränkt für ELSTER genutzt werden.

Welchen Sicherheitslevel der Steuerpflichtige bei ELSTER wählt, hängt in erster Linie von seinem persönlichen Sicherheitsbedürfnis ab. Lediglich die elektronische Steuerkontoabfrage setzt zwingend die Nutzung einer qualifizierten Signaturkarte, wie zum Beispiel der IHK-Signaturkarte, voraus. Kunden können individuell online prüfen, ob ihre Signaturkarte ELSTER-fit ist.

Die drei ELSTER-Sicherheitslevel im einzelnen:

  • ELSTER Basis – Softwarezertifikat, persönlich zu beantragen bei ELSTER.
    Geeignet für Einkommensteuererklärung, Umsatzsteuer-Voranmeldung, Lohnsteuer-Anmeldung, Kapitalertragsteuer-Anmeldung, Lohnsteuerbescheinigung und weitere Formulare.
    Kostenlos.
  • ELSTER Spezial – Zertifikat auf USB-Stick, persönlich zu beantragen bei ELSTER.
    Geeignet für Einkommensteuererklärung, Umsatzsteuer-Voranmeldung, Lohnsteuer-Anmeldung, Kapitalertragsteuer-Anmeldung, Lohnsteuerbescheinigung und weitere Formulare.
    44,99 €.
  • ELSTER Plus – Qualifizierte elektronische Singaturkarte, zu beantragen bei einem signaturgesetzkonformen Zertifizierungsdiensteanbieter (z.B. IHK-Signaturkarte von D-TRUST).
    Geeignet für elektronische Steuerkontoabfrage, Einkommensteuererklärung, Umsatzsteuer-Voranmeldung, Lohnsteuer-Anmeldung, Kapitalertragsteuer-Anmeldung, Lohnsteuerbescheinigung und weitere Formulare.
    Kosten beim Zertifizierungsdiensteanbieter zu erfragen.

Arbeitgeber und Unternehmen sind seit 2005 verpflichtet, ihre Steuerdaten elektronisch zu übermitteln. Privatanwender können ihre Einkommensteuererklärung ebenfalls mittels ELSTER abgeben. Wenn sie sich mit ELSTER Basis, ELSTER Spezial oder ELSTER Plus authentisieren, unterschreiben sie damit gleichzeitig ihre Steuererklärung und können daher auf den postalischen Versand der Steuererklärung an das Finanzamt verzichten. Lediglich Anlagen sind gegebenenfalls papierbasiert beizubringen.
 

Impressum